Mit EWS.Varia VX die Weltmeisterschaft gewinnen

 

 

 

Die weltweit Besten der besten Azubis aus unterschiedlichen Berufen treffen sich zu den

 

Worldskills vom 2. bis 7. Juli 2013 in Leipzig, 

 

um ihre Weltmeister zu küren. DMG und EWS stellen das Equipment für die Disziplin CNC-Drehen.

 

Wer möchte nicht dazu gehören, wenn es um Weltmeistertitel geht?

 

Die EWS Tool Technologies aus Uhingen ließ sich nicht lange bitten als die Anfrage kam, Werkzeugaufnahmen für diesen außergewöhnlichen Event bereit zu stellen. „Unser Schnellwechselsystem bewerben wir mit dem Slogan: Beim Boxenstopp gewinnt man Rennen“, sagt Hüseyin Sivaz, Vertriebsleiter bei EWS, mit einem verschmitzten Lächeln. „Wo könnte man das
besser unter Beweis stellen als bei einer Weltmeisterschaft.“

 

So profitieren nicht nur Vettel, Hamilton und Räikkönen von Spitzenzeiten in der Boxengasse auch die Weltmeisteraspiranten im Drehen,
sollen unterstützt von Spitzenqualität ihr Leistungspotenzial abrufen.

 

„Wir wissen, dass die jungen Leute unsere Zukunft sind, deshalb haben wir auch in unserem Unternehmen 28 junge Menschen direkt oder indirekt in eines unserer Ausbildungsprogramme integriert“ ergänzt Sivaz.

 

Letztendlich geht es bei den jungen Leuten in Leipzig um die Freude am Beruf.  Für die Anwender von Wechselsystemen in der freien Wirtschaft geht es um Rüstzeitreduzierung und Prozessoptimierung, was letztendlich bares Geld bedeutet.

 

„Natürlich kann man über optimierte Motorenkennzahlen und verbesserte Antriebe Fertigungszeiten reduzieren, aber viel mehr Potenzial
steckt im Bereich der Rüstzeit“, sagt der 35 jährige Vertriebs-Frontmann. “Immer kleiner werdende Serien erfordern maximale Flexibilität in Verbindung mit hoher Präzision! Ein modulares System allein genügt nicht mehr, schnell, sehr schnell und bediensicher muss es sein.“

 

Das Thema Varia VX wird für EWS ein Schwerpunkt auf der EMO werden. Es handelt sich um das Nachfolgesystem von EWS.Varia, das im Jahr 2006 mit dem Innovationspreis des Landes Baden Württemberg ausgezeichnet wurde. „Viele unserer Wettbewerber nehmen sich dem Thema mittlerweile an, aber über unsere Einhandbedienung und polygonale Kraftübertragung setzen wir den Maßstab“ ergänzt Frank Weigele, technischer Geschäftsführer der Uhinger Ideenschmiede.

 

 

Nachgefragt, was es sonst noch Neues auf der EMO zu erwarten gibt hüllen sich die EWSler in Schweigen, aber die Blicke sind vielversprechend. Lassen wir uns überraschen…