EWS erweitert Standort in Uhingen

 
 

 

 

5.000 m² Montage- und Produktionsfläche entstehen

Der erste Spatenstich zum dritten Bauabschnitt in der Maybachstr.1 ist getan. EWS erweitert die bestehenden Kapazitäten um 50%.

 

 

Es war im Jahre 1996, als EWS von Köngen, Landkreis Esslingen, nach Uhingen in die Siemensstraße gezogen ist. Damals waren es 27 Mitarbeiter. Bereits im Jahr 2000 wurde der noch neue Bau  aus Platzgründen verlassen um in der Maybachstr. weiter wachsen zu können. Bereits im Jahr 2005

musste wiederum angebaut werden, um dem Wachstum des Unternehmens gerecht zu werden.

 

In der Zwischenzeit sind es 175 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Uhingen, weitere Produktionsstätten befinden sich in Südkorea, USA und China, sowie ein Vertriebsbüro in Russland.

 

Mit dem Neubau, der im Mai 2012 fertiggestellt sein wird, bekennt sich EWS zu seinem Standort in Deutschland. Die idealen Voraussetzungen hier, machen es den beiden Geschäftsführern leicht, das klare Bekenntnis zum Standort Deutschland auch in die Tat umzusetzen.

 

Im neuen Gebäude soll vor allem die Montage und das Lager von Technologieprodukten Platz finden, sowie der Bereich Service. Aber auch ein kleiner Teil der Produktion soll dort beheimatet werden.

 

Für die weltweiten Kunden bedeutet dies noch mehr Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit.